CAPE TOWN II

Der First Thursday im Dezember 2015. Die Endeckung diesen Monat: Khaya Witbooi, Worldart Gallery, Kapstadt, 03.12. – 27.12. 2015

Erneut wandert Sanguinius durch die belebten Straßen Kapstatdts, ein Glas Rotwein in der Hand und lässt sich von den Kunstwerken ansprechen. Es ist wieder Cape Town´s first thursday, diesmal im Dezember.

MindControl
Khaya Witbooi, Mind control, 2015

Eine Entdeckung ist dabei Khaya Witbooi, ein südafrikanischer Künstler, der zunächst Zeichnen studierte und als Illustrator für ein Architekturbüro arbeitete. Außerdem illustrierte er Cartoons für die südafrikanische Zeitung „The Argus“. In seinen Werken sind Einflüsse der Populärkultur ebenso stark vertreten, wie die Zeichentechniken der Alten Meister. In seiner neuen Werkserie kreiert er beim Betrachter die Illusion von Collage- Werken, während er in Wirklichkeit die verschiedenen Bilder mittels Schablonen in das Bild zeichnet. „As a visual person, I bank colour schemes or images in my head. I prefer to see things through this filter- working on a piece is continual conversation.“ Sagt er über seinen persönlichen Zugang zur Kunst. Genau das spricht den Sanguinius an- die Lebendigkeit, die vielen Schichten, das Beziehungsgeflecht zwischen all diesen Dingen, die der Künstler aus der Leinwand zusammenfügt. Und gleichzeitig, wie er auch im Titel des Werkes mind control andeutet, wirft er dabei die Frage auf, wer unseren Geist kontrolliert. Sind wir es? Die Medien? Die Werbung?